Startseite
Unsere Tiere
Helfer/Gassigeher
Aktuelles
Veranstaltungen
Pressemeldungen
Spenden
Sponsoren
Mitgliedschaft
Das Tierheim
Der Verein
Nützliche Tipps
Kontakt
Impressum
Sitemap


Besucherzähler

Willkommen auf der Webseite des Tierschutzvereins
Bad Soden / Sulzbach a. Ts. u. Umgebung e.V.

Die Hauptaufgabe des Tierschutzvereins Bad Soden / Sulzbach a. Ts. und Umgebung e.V. ist die Betreuung und Versorgung der aufgefundenen und abgegebenen Tiere im Tierheim Sulzbach am Arboretum (ca. 16 km von Frankfurt a. M. entfernt). Jedes Jahr bieten wir in unserem Tierheim am Arboretum rund 300 Hunden, Katzen und Kleintieren Zuflucht. 

 

Adresse
Eschborner Str. 36
65843 Sulzbach
Tel.: (06196) 72628 

 

Öffnungszeiten
Dienstag, Donnerstag und Samstag jeweils von 17 - 18 Uhr
Für Katzeninteressenten zusätzlich Mittwoch von 17 - 18 Uhr
Und nach Vereinbarung 


Tierheimfest am 4. Mai 2014
Wir laden alle Tierfreunde und Bürger ein, unser Tierheimfest
am Sonntag 4. Mai von 11 - 18 Uhr zu besuchen.
Es erwartet Sie ein schönes Programm,
auch für das leibliche Wohl wird gesorgt. Weitere Infos finden Sie hier.


Nera sucht ein Zuhause
Ich bin eine 10-jährige hübsche Hundedame (Schäferhund-Mischling von mittlerer Größe). Vor längerer Zeit musste ich ins Tierheim Sulzbach umziehen, weil die Menschen bei denen ich lebte, mich nicht mehr haben konnten oder wollten. Wenn man mich im Zwinger sieht und begrüßt bin ich leider oft ungehalten und wirke sehr aggressiv, dabei bin ich eigentlich nur unsicher und habe Angst davor, dass man mir wieder Hoffnungen macht, die sich dann nicht erfüllen. Macht man sich aber die Mühe, mich etwas näher kennen zu lernen und beschäftigt sich mit mir, bin ich ein toller Hund. Ich zerre nicht an der Leine, höre aufmerksam zu, wenn man mir etwas sagt, fahre gerne Auto und versuche alle Bitten und Befehle meines Menschen zu erfüllen. Ich passe gut auf meinen Menschen auf, bin sehr wachsam, aber kein Kläffer. Habe ich einen Menschen erst mal in mein Herz geschlossen, tue ich alles für ihn. Ich habe einen starken Schutztrieb, der manchmal falsch verstanden wird und zu Fehlreaktionen führt. Mein Mensch muss aber auch verstehen lernen, dass ich seine ganze Aufmerksamkeit brauche. Er soll mich konsequent, aber doch liebevoll behandeln. Ich werde es ihm immer danken.  Am besten wäre es natürlich, wenn ich ein ruhiges Plätzchen bei einem hundeerfahrenen Paar ohne Kinder oder einer Einzelperson finden würde. Erwähnen sollte ich noch, dass ich eine absolute Oberkuschelmaus bin, die es liebt in dicken weichen Kissen zu liegen und von einem schönen neuen Zuhause träumt. Ob sich der Traum wohl jemals erfüllen wird?

 

 

TopTierschutzverein Bad Soden/Sulzbach a. Ts. und Umgebung e.V.